Felice berichtet von einem Workshop mit den Kindern des Waisenhauses im Sommer 2017

Die Waisenkinder, das Komitee und Felice während des Workshops

Ich bin nach langer Zeit mal wieder für ein paar Wochen in Togo und dieses Wochenende war ich mit den Jungs von unserem Komitee im Waisenhaus, um einen kleinen Workshop mit den Kindern zu machen. In Togo sind im Moment Ferien, also haben wir die Zeit genutzt und mit den Kindern gebastelt und Musik gemacht.
Neben Perlenarmbändern und Ketten haben wir kleine Täschchen aus Plastikpackungen genäht. In Togo wird Wasser in Plastiksäckchen verkauft, diese landen leider oft auf der Straße und verschmutzen so die Umwelt. Wir wollten den Kindern in unserem Workshop auf kreative Art zeigen, dass man den Plastikmüll auch recyceln kann, um so die Umwelt zu schützen.
Wir haben also einen kleinen Spaziergang durch Hihéatro gemacht und hatten ruck zuck zwei große Taschen voll Wassersäckchen.

Die Kinder mit den gebastelten Perlenarmbändern und Ketten

Zurück im Waisenhaus haben wir die benutzten Säckchen – und natürlich auch die Hände – dann erst mal gründlich gewaschen. Bevor sie zur Weiterverarbeitung fertig waren, musste sie noch ein bisschen trocknen. In der Zwischenzeit konnten sich die Kinder schon mit den mitgebrachten Perlen kreativ ausleben. Am Ende waren dann alle geschmückt mit bunten Ketten und hatten riesigen Hunger.Gut dass das Essen bald fertig war, denn mit vollem Magen lässt es sich bekanntlich besser arbeiten! Aber zuerst hatten sich alle eine kleine Pause verdient – doch ob die so erholsam war, darüber lässt sich streiten. Die Trommel wurde nämlich ausgepackt und alle haben kräftig gesungen und getanzt.
Mit neuer Energie haben wir uns dann den – inzwischen getrockneten – Wassersäckchen gewidmet. Mit Nadel und Faden bewaffnet, verwandelten die Kinder die Säckchen, die vor ein paar Stunden noch am Straßenrand lagen, in hübsche Täschchen.Insgesamt also ein erfolgreicher Tag, an dem sicher nicht nur ich viel Spaß hatte.Liebe Grüße und wie man hier sagt Eyizandé!